Die Mumie aus der Barfüsserkirche

Dr. Gerhard Hotz

Naturhistorisches Museum Basel

06.

Januar

2022

18:30 -

20:00 Uhr

Streaming-Link: https://youtu.be/NetFmvTNR0k


Die Mumie aus der Barfüsserkirche ist die besterhaltene Schweizer Mumie und seit diese 2018 als Anna Catharina Bischoff (1719-1787) identifiziert werden konnte wohl auch die berühmteste Mumie der Schweiz. Quecksilber und Gruftklima hatten eine aussergewöhnlich gute Mumifizierung bewirkt.

Im Vortrag steht nicht die Identifizierung der Mumie im Vordergrund, und auch nicht, dass Anna Catharine Bischoff tatsächlich die Ururururururgrossmutter des noch amtierenden Premiers Boris Johnson aus England ist.

Die Referenten zeigen, wie anhand von mehr als 50 Proben aus Mumien- und Textilgewebe die medizinische Behandlungsweise gegen Syphilis mittels toxikologischer Analysen rekonstruiert werden konnte. Zur grossen Überraschung der Forscher war Quecksilber nicht das einzige «Heilmittel», welches zur Anwendung kam. Lassen Sie sich in die Welt der modernen Analytik und die faszinierende Medizingeschichte des 18. Jahrhunderts entführen.

Anlässlich seines Buches "Anna Catharina Bischoff. Die Mumie aus der Barfüsserkirche." im Christoph Merian-Verlag haben wir einen Vortrag mit Dr. Gerhard Hotz organisiert.

Aula des Naturhistorischen Museums Basel

Augustinergasse 2, Basel 4051

Anfahrt